Katharina Körting | 05.07.17

17. September 2017 mit Chören der Region und Profi-Musiker/innen

Im Januar 2017 beginnen die Proben für das 2005 in Wittenberg uraufgeführte Opern-Oratorium von Dietrich Lohff. Am 17. September 2017 wird es erneut im Wittenberger Phönix-Theater zu hören (und zu sehen sein) - mit einem Projekt-Chor und Profi-Sänger*innen unter Leitung von Kreiskantor Michael WeigertWeitere Mitsänger*innen sind herzlich willkommen. UPDATE: Er hat die Leitung nach Volkmar Genterszewskys Tod übernommen.

Das Luther-Oratorium wird nach der Weltausstellung und vor den Feierlichkeiten im Oktober aufgeführt - als ein weiterer kultureller Höhepunkt im Jubiläumsjahr. Außer 2005 war das Werk ein zweites Mal 2007 in einer von Lohff überarbeiteten Fassung in Jessen zu hören - als Auftakt zur Luther-Dekade.

Bewegende Musik für ein bewegtes Leben

Das Oratorium zeichnet Luthers Lebensweg nach, beginnend bei der Auseinandersetzung des jungen Luther mit seinem Vater. Es zeigt, wie der künftige Reformator der Berufung nach Wittenberg, jenem "kotigen Städtchen" (O-Ton Luther), zunächst eher unwillig folgte. Auch die schweren Zweifel des eifrigen Mönchs und Theologen kommen zur Sprache bzw. zur Note: Tat er das Richtige? Oder würde er in der Hölle schmoren? Konnte er sein Handeln vor Gott (und vor sich selbst) rechtfertigen? Immer wieder hinterfragte Luther sich und seine Taten. Sein Hadern wird im Oratorium nachvollziehbar, so dass der Reformator nicht als Denkmal auf dem Sockel erscheint, sondern als eine zwar historisch relevante, aber eben auch menschliche Gestalt: Er kommt nahe, obwohl seit der ersten öffentlichen Äußerung der Reformation in Wittenberg, dem Thesenanschlag 500 Jahre vergangen sind.

Auch die Konfrontation mit dem Ablassprediger Johann Tetzel LINK und der damaligen kirchlichen Obrigkeit über den Hader mit Fürsten und Kaiser bis hin zu innerprotestantischen Differenzen etwa mit Thomas Müntzer sind Teil des von Peter Schütze verfassten Stückes.

Ansprechpartner

Michael Weigert, Tel.: 034924-80013, michael-weigert@gmx.net

Aufführung: 17. September 2017, 17 Uhr, im Phoenix-Theater in Wittenberg Wichernstraße 11a, 06886 Lutherstadt Wittenberg, 03491 420702 Dort gibt es Di und Donnerstag 15-18 Uhr und per Mail die Möglichkeit zum Vorverkauf.

Spenden?

Gerne! Träger ist der Kirchenkreis Wittenberg. Wer dafür spenden möchte, ist herzlich willkommen (Spendenbescheinigung möglich; bitte den Zweck der Spende angeben):

Evangelischer Kirchenkreis Wittenberg;
IBAN: DE91350601901551748010
SWIFT-BIC: GENODED1DKD KD-Bank Dortmund e.G.  


Veranstaltungskalender
Losung vom 23.09.2017
Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst, und des Menschen Kind, dass du dich seiner annimmst? In seiner Liebe hat er uns dazu vorherbestimmt, seine Kinder zu sein durch Jesus Christus nach dem Wohlgefallen seines Willens, zum Lob seiner herrlichen Gnade.
Psalm 8,5 Epheser 1,4-6

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen