Katharina Körting | 08.08.2016

Seit Februar proben 35 Kinder und Jugendliche aus der Region Annaburg-Prettin: "Mönsch Martin, hättest du das gedacht?"

Die erste Aufführung am 30. Juliin der ev. Kirche Klöden , Dorfstraße 34, 06917 Klöden, ist ein voller Erfolg. Nun steht die nächste Aufführung von "Mönsch Martin"  mit Theater, Musik und Tanz an. Das Musical wird aufgeführt an:

Am Samstag, 30. Juli 14:30 Uhr  und
Sonntag 18. September 15:30 Uhr Kath. Kirche Annaburg, Friedensstraße 15, 06925 Annaburg.

Herzliche Einladung - diese Aufführungen sind öffentlich, der Eintritt ist frei, Spenden zur Deckung der Kosten sind herzlich willkommen. Auf spielerische Art nähern sich da die Acht- bis 15Jährigen (und ihre Erwachsenen) dem Leben und Wirken Martin Luthers, und zwar mit allen Sinnen. "Mönsch Martin, hättest du das gedacht!"?

Damit sich die intensive Probenarbeit aber so richtig lohnt, wird es weitere Aufführungen wird es für Schulen geben.

Außer der Kantorin Eva Glüer sind die Gemeindepädagogin Almuth Heinze, Pfarrer Jörg Heinze und Pfarrerin Viola Hendgen beteiligt - unterstützt von drei jugendlichen und neun erwachsenen Ehrenamtlichen. Anlass des ehrenamtlichen Großeinsatzes - Mitarbeiterinnen des Pfarrbereichs Annaburg-Klöden-Prettin und der Evangelischen Singschule Annaburg-Prettin e.V. haben das Projekt erst ermöglicht - ist nicht nur die 800-Jahrfeier der Stadt Jessen in diesem, sondern auch das Reformationsjubiläum im kommenden Jahr. Beim großen Festumzug am 14. August in Jessen werben die Mönsch-Martin-Mitwirkenden für ihr Musical.

Einen Radiobeitrag gibt es hier zu hören (Radio SAW sendete am 29. Juli):




Auf den Bildern sind zu sehen:
Links: Das Logo des Musicals; Mitte: Kinderschauspieler mit den selbstgemalten Anfangsbuchstaben der früheren Bezeichnungen ihrer Herkunftsorte (Jessen hieß Jezzant, Seyda war Südow, Axien nannte man Wazgrini); rechts: Sonja Reller, eine der zwölf Ehrenamtlichen, bei der Probe mit Luthers Konterfei

Galerie



Veranstaltungskalender
Losung vom 23.09.2017
Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst, und des Menschen Kind, dass du dich seiner annimmst? In seiner Liebe hat er uns dazu vorherbestimmt, seine Kinder zu sein durch Jesus Christus nach dem Wohlgefallen seines Willens, zum Lob seiner herrlichen Gnade.
Psalm 8,5 Epheser 1,4-6

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen