Katharina Körting | 12.10.2016

Wer sendet den 111. Beitrag zum Schreibwettbewerb sola scriptura 2017? Es gibt eine Überraschung...

Auf der Facebook-Seite von sola scriptura 2017 geben sich die Tiere ein lautstarkes Stelldichein - es scheint, als hätte der Tiger, das Pferd oder gar das Axolotl mehr von "Gnade", "Leistung" und "Luther" gehört als man ein Mensch (die Verfasserin dieses Textes nicht ausgenommen). Doch auch Angehörige der Menschengattung sind fleißig - immerhin befinden sie sich in einer Leistugnsgesellschaft und stehen kurz vor dem Jubiläumsjahr, das es ohne Martin Luther kaum gäbe: Nachdem kürzlich der 95 Beitrag einging  ist nun die 100er-Marke erreicht: Soeben erreicht uns der 101. Beitrag für sola scriptura 2017!

Texte zum Thema aus Norden und Süden, aus Westen und Osten...

Aus vielen Ecken der Bundesrepublik - West, Ost, Süd und Nord - schreiben Jugendliche und Erwachsene ihre Gedanken und Einfälle zu "Luther und die Leistungsgesellschaft" auf. Besonders gefreut haben wir uns über einige mutige (anonyme) Beiträge aus einer Jugendhaftanstalt und über die engagierten Schüler*innen aus Wernigerode und dem Cranach-Gymnasium Wittenberg. Sogar aus der Schweiz und aus Österreich haben uns kreative Zuschriften erreicht: Kurzgeschichten, Gedichte, Essays und mehr. Die Schreibenden sind zwischen 14 und 80 Jahren.

Falls es dem einen oder der anderen nun in den Fingern juckt zum Mitmachen  - nur zu! Auf, auf! Zur Feder… oder in die Tasten gegriffen! Es sind auch mehrere Beiträge zugelassen, sofern sie jeweils einzeln mit eigenem Kontaktblatt eingereicht werden und für sich 3600 Zeichen inklusive Leerzeichen nicht überschreiten. Am 10. November 2016 erst ist Einsendeschluss für sola scriptura 2017. Wir freuen uns sehr über weitere Beiträge jeder Art.

109...110... 111... - Überraschung!

Den 111. Beitrag erwartet eine kleine lutherische Überraschung. Nach dem 10. November wird sich die Jury alle Texte anschauen und die jeweils drei Gewinntexte der beiden Alterskategorien küren. Denen, die bis jetzt mitgemacht haben, wünschen wir viel Erfolg und sagen HERZLICHEN DANK. Alle Teilnehmenden sind zur öffentlichen Preisverleihung mit Lesung am 1. April 2017 in Wittenberg eingeladen.

Hier geht's zur Facebook-Seite.
Und hier nochmal zu Flyer Ü18 und Flyer U 18



Veranstaltungskalender
Losung vom 20.11.2017
Ihr sollt nichts dazutun zu dem, was ich euch gebiete, und sollt auch nichts davontun, auf dass ihr bewahrt die Gebote des HERRN, eures Gottes. Jesus sprach zu ihnen: Meine Mutter und meine Brüder sind diese, die Gottes Wort hören und tun.
5.Mose 4,2 Lukas 8,21

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen